Der BVFK ist seit Februar 2010 Mitglied in der Bundesvereinigung der Filmschaffenden-Verbände e.V. "Die Filmschaffenden".

Der Verband der Filmschaffenden ist der Oberverband in dem sich mehrere Verbände aus dem Bereich des Film und Fernsehenbereiches unter einem Dachverband gemeinsam organisieren, denn ähnliche Probleme kann man besser gemeinsam angehen.

Die Präambel  :

Die Filmschaffenden - Bundesvereinigung der Filmschaffenden-Verbände e.V. vertritt solidarisch die übergreifenden gemeinsamen Interessen der Filmschaffenden in der Bundesrepublik Deutschland.

Herausragendes Ziel ist die Sicherung eines internationalen Qualitätsstandards der deutschen Film- und Fernsehproduktion.

Voraussetzung hierfür sind faire Arbeitsbedingungen und angemessene soziale Konditionen.

Wir treten ein für Offenheit und Transparenz in allen Phasen der Herstellung und Auswertung der audio- visuellen Produktion.

Die Filmschaffenden - Bundesvereinigung der Filmschaffenden-Verbände e.V. ist neben der Interessenvertretung der Sender, Produzenten und Verwerter die Interessenvertretung der Filmschaffenden in Deutschland gegenüber allen Institutionen der Wirtschafts- und Kulturpolitik.

Die Filmschaffenden - Bundesvereinigung der Filmschaffenden-Verbände e.V. fordert die Einhaltung der gesetzlichen Regelungen in allen Bereichen der Film- und Fernsehwirtschaft und entsprechende Kontrollen.
So bei Wettbewerbsverzerrung durch Senderverflechtungen in der Produktionswirtschaft oder beim Dumping durch ungesetzliche Vertragsverhältnisse.

Filme entstehen in gemeinschaftlicher Teamarbeit.
Die Herausforderungen in unserer Branche – national, europäisch oder global – lassen sich nur gemeinsam bewältigen.
Die Filmschaffenden stehen für den kreativen Dialog.

Februar 2011