BVFK-Standpunkte zum ‚Beschäftigungsstatus von Fernsehkameraleuten‘

Der BVFK  hat im Rahmen einer Informationsveranstaltung am 11. April 2018 in Frankfurt  ein Standpunkte-Papier zum ‚Beschäftigungsstatus von Fernsehkameraleutenvorgestellt. Darin positioniert  er sich klar zu einem Thema, das beim BVFK seit Jahren eine zentrale Rolle spielt und zusammen mit den beiden ‘B‘ –  Bezahlung und Berufsbild – auf der verbandlichen Agenda immer wieder ganz oben steht.

Mit diesem Papier will der BVFK nun eine breite Diskussion im Verband und in der ganzen Branche anstoßen. Damit sollen verbindliche Prioritäten für die Einordnung des Beschäftigungsstatus von Fernsehkameraleuten, die sich immer wieder mit nervenaufreibenden und entwürdigenden Feststellungsverfahren konfrontiert sehen, formuliert  und gesetzt werden. Die Mitgliederversammlung berät und entscheidet dann am 23. Mai 2018 in München über die Ratifizierung des Papiers.  

Hier der Wortlaut des Diskussionspapiers.

 

Hier ein interessantes Urteil zum soialversicherungsrechtlichem Status von Kameraleuten:

KSK

Die K√ľnstlersozialkasse, wer darf rein? was muss man beachten, wer hilft bei der Antragstellung?....