In Memoriam

In Memoriam

Volker Rodde

Volker Rodde war bis zu seinem Tod Ende Mai 2014 in seinem gleichnamigen Unternehmen in Köln tätig. Der leidenschaftliche Bildgestalter  und Verfechter der fundierten Ausbildung des Nachwuchses bildete in seinem Berufsleben unzählige Kollegen aus und beteiligte sich aktiv an Technikentwicklungen mit seinem fundierten langjährigen Know How.
Als BVFK Mitglied war er mehrfach hervorragender Gastgeber für Veranstaltungen und Workshops in seinem Hause und engagierter Diskutant zu vielen uns Kameraleute betreffenden Themen. Es war immer spannend seinen Ausführungen beizuwohnen und von ihm zu lernen – er wird uns sehr fehlen.
Mit einstimmigem Votum der BVFK Mitglieder wurde Volker Rodde posthum zum 1. Ehrenmitglied des BVFK ernannt.

Bernhard Beutler

Der ehemalige 2. Vorsitzende des BVFK, Bernhard Beutler, ist am 21.09.2019 nach langer und schwerer Krankheit verstorben. Er wurde nur 51 Jahre alt. Er war von 2015 bis zu seinem Tode in 2019 mit großem Engagement im Vorstand tätig. Ohne die kontinuierliche Arbeit von Bernhard wäre der BVFK nicht das, was er heute ist. Wir alle haben ihm sehr viel zu verdanken. Sein Andenken bleibt unvergessen.
Auf der ersten rein virtuellen Mitgliederversammlung des BVFK am 13.02.2021 wurde Bernhard Beutler mit großer Mehrheit posthum als Ehrenmitglied ernannt. Damit wollen wir auch in Zukunft an unseren Kollegen und Freund erinnern.
Bernhards Arbeit zeichnete sich durch Weitblick, Zuverlässigkeit und Fleiß aus. Sein Denken und Tun waren geprägt von klaren Werten. Viele kluge Entscheidungen des BVFK sind auf seine Initiative und seine Ratschläge hin getroffen worden, denn er verstand es, stets Augenmaß und Realitätssinn zu behalten.

Markus Fiedler

Bereits am 28.05.2018 verstarb Kameramann und BVFK Mitglied Markus Fiedler.

Viele Kollegen und Kolleginnen kannten Markus durch die Zusammenarbeit bei Produktionen dokumentarischer und szenischer Art. Nicht nur seine fachlichen Kompetenzen, seine Zuverlässigkeit, Ruhe und Gelassenheit haben sie dabei zu schätzen gelernt, sondern auch seinen Optimismus, seine ansteckende Fröhlichkeit und seinen Humor.

Er galt als ein toller Kollege, der immer ein Ohr offen hatte, wenn mal der Schuh drückte. Er hinterlässt eine riesengroße Lücke. Was bleibt, sind die Erinnerungen an schöne Zeiten und persönliche Momente mit Markus, die etliche ihm Nahestehende erleben durften. Leider werden im Himmel doch auch immer wieder falsche Entscheidungen viel zu früh getroffen.

Der gesamte BVFK, vor allem aber seine Kollegen und Freunde Alex, Dirk und Kersten, gedenken Markus Fiedler in Trauer und Hochachtung.

2022 BUNDESVERBAND DER FERNSEHKAMERALEUTE
linkedin facebook pinterest youtube rss twitter instagram facebook-blank rss-blank linkedin-blank pinterest youtube twitter instagram