Erfolgreicher E-Kamerakongress in Hamburg

News vom 01.07.2016

Liebe Mitglieder und Interessenten des BVFK,

im Mai war der BVFK so aktiv in seinem Kampf für gute Arbeitsbedingungen und Honorare unterwegs, dass wir viel berichten können. In dieser NEWS-Ausgabe beginnen wir mit dem E-Kamerakongress, der in unmittelbarem Anschluss an die Mitgliederversammlung in Hamburg stattfand. An dem großen, drängenden Thema Honorare und deren Entwicklung sind wir ja schon lange dran. Aktuell verdichten sich aber viele einzelne Initiativen und (Teil-)Projektschritte innerhalb des Verbandes. Derzeit bereiten wir unter Hochdruck die Bündelung regionaler Initiativen auf Bundesebene vor. Hier wird schon bald viel mehr von uns zu hören sein.

Einen herzlichen Dank schon heute an alle Beteiligten. Wer sich in diesem Bereich noch einbringen und auch künftig stärker engagieren will, ist eingeladen, sich bei honorare@bvfk.tv zu melden!

Euer
BVFK

E-Kamerakongress in Hamburg – die Ergebnisse

Der E-Kamerakongress in Hamburg im Mai lief sehr erfolgreich ab. Die Themen, die Gäste (Rechtsanwalt Michael Meyer-Davies, Guntram Schuschke, FairTV), die Moderation (Kirsten Kohlhaw, unsere PR Beraterin) und nicht zuletzt die Wortbeiträge waren erfreulich konstruktiv und hilfreich.

Es hat sich im Nachhinein auch ausgezahlt, dass wir nicht, wie zuerst angedacht, eine große Podiumsdiskussion veranstaltet haben, sondern flexibel und dabei intensiv an einem großen Tisch konferiert haben. Insgesamt waren wie kalkuliert 20 Personen anwesend, dazu Timo Landsiedel, der den Tag für den Film & TV KAMERAMANN begleitete und zum Schluss ein kurzes Interview mit Frank Trautmann geführt hat.

Im Vordergrund steht natürlich auch bei E-Kameraleuten die negative Honorarentwicklung in unserer Branche. Aber es wurde auch über Erlösbeteiligungen und Statusfeststellungsverfahren referiert und diskutiert. Als Ergebnisse lassen sich folgende Punkte berichten:

Ein wichtiges Ziel ist, eine wirklich gute überregionale Vernetzung hinzubekommen und die Notwendigkeit von Solidarität in alle Regionen zu transportieren. Den Anfang soll Berlin machen. Mehrere Email-Verteiler, die den Austausch untereinander einfacher gestalten und fördern sollen, bekommen gerade den letzten Schliff und werden in einer gesonderten Infomail für alle BVFK-Mitglieder kommuniziert.

Die Belange der E-Kameraleute hinsichtlich der Erlösbeteiligungen müssen als starkes Thema mit in alle weiteren Verhandlungen und Gesprächsrunden eingebracht werden. Nicht diskutierbar (laut Rechtsanwalt Meyer-Davies) ist die Tatsache, dass „E-Kameraleute Rechte generieren und damit Werte schaffen, auf die es Ansprüche gibt.“ Ob es sich dabei um Urheber- oder Leistungsschutzrechte handelt, spielt dabei eine untergeordnete Rolle und kann auch nur im Einzelfall entschieden werden, je nach Beurteilung der sogenannten Gestaltungshöhe.

Die Einschätzung zukünftiger Entscheidungen hinsichtlich der Sozialstatusfeststellungsverfahren bei E-Kameraleuten  ist auch im vorliegenden neuen Gesetzentwurf letztlich genauso unklar, wie bei der derzeitigen Regelung (so Meyer-Davies). Wir sollten ganz konkret in Dialog mit der Deutschen Rentenversicherung treten. Hierzu planen wir eine separate Veranstaltungsreihe. Das größte Problem ist die uneinheitliche Auslegung des Gesetzes und die scheinbare Willkür bei den zuständigen Stellen. Gegen eine „zwangsweise“ (derzeit jedoch nicht geplante) Eingliederung in die gesetzliche Rentenversicherung kann aber mit Argumenten des Bestandsschutzes hinsichtlich privater Vorsorgemodelle der selbstständigen Kameraleute begegnet werden.

Es werden weitere Treffen zum Schwerpunkt Studio-Kamera stattfinden. Darüber werden wir öffentlich und intern rechtzeitig informieren.

Im aktuellen Film&TV KAMERAMANN Heft 7-8 / 2016 findet sich ein Bericht zu der Veranstaltung.

Einladung zum 30. BVFK-Symposium

Das betrifft uns alle!

Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz für Kameraleute

am Mittwoch, den 06.07.2016 um 20:00 Uhr
"Goldbekhaus“ Seminarraum 2, Moorfuhrtweg 9, 22301 Hamburg
zur Anfahrtsbeschreibung hier klicken

Was passiert eigentlich, wenn etwas passiert? Wer bezahlt den Schaden? Die Versicherung? Oder etwa wir selbst? Wer muss sich überhaupt um die Sicherheit beim Drehen kümmern? Was ist erlaubt und was nicht? Hast Du Dir schon mal darüber Gedanken gemacht und noch viele weitere Fragen?

Frank Trautmann, BVFK zert., 1. Vorsitzender des BVFK hat Antworten und neue Fachinformationen der Berufsgenossenschaften.

Alles weitere zur Veranstaltung findet ihr hier: http://www.bvfk.tv/veranstaltungen/272

Wochenendworkshop Kalkulation in Hamburg

Wer sich nicht länger über den Tisch ziehen lassen will, für den ist dieser Workshop ein Muss!

300 Euro sind 300 Euro! Oder etwa nicht?

Samstag und Sonntag, 16. und 17. Juli 2016, 10–17 Uhr

Auf dem NDR Gelände, Haus 3
Hugh-Green-Weg 1 | 22529 Hamburg

Auf Grund der hohen Nachfrage: bucht schnell, die Plätze sind begrenzt!

Wie kalkuliere ich meine Gage richtig?"
„Authentisch verhandeln statt sich verkaufen.“

Referenten sind: STEFAN WEISS, Film- und Videoeditor, Trainer und Consultant SABINE BROSE, Editorin und Coach.

Die Workshop-Gebühr beträgt 150 EUR. BVFK-Mitglieder zahlen 130 EUR für einen Tag. Beide Tage kosten 250 EUR, für BVFK Mitglieder 200 EUR.

Anmeldungen an: unsere Geschäftsstelle oder an Beatrice Mayer, Tel.: 0171-5329927

Alles weitere zur Veranstaltung findet ihr hier: http://www.bvfk.tv/veranstaltungen/274

Das hat u.a. den Vorteil, dass Ihr automatisch über Aktuelles oder Veranstaltungen informiert werdet, ohne die Seite jedes Mal aktiv aufrufen zu müssen. Mit einem Klick auf das RSS-Logo  abonnierst Du den Feed. Das ist kein Newsletter, sondern Du wirst – je nach verwendetem Programm – komfortabel über alles Neue auf dem Laufenden gehalten.

Diese Funktion wird vom Windows Explorer direkt unterstützt,  für alle anderen Browser gibt es Plug-Ins. Die Links dazu: für Google Chrome, für Firefox, für Safari

Für alle, die es genau wissen wollen, hier ein informativer Artikel über RSS-Feeds: Was ist RSS?

Fragen zu den News?

Bei Fragen zu den BVFK News oder zur Homepage wendet euch gerne an

newsletter@bvfk.tv.
Alle Ansprechpartner und Ressortleiter findet Ihr hier:
www.bvfk.tv/verband/vorstand
www.bvfk.tv/verband/arbeitsgruppen

Die Verlinkungen in unseren BVFK News verweisen teilweise auf die internen, nur für Mitglieder einsehbaren Seiten. Daher ist ein Einloggen dazu erforderlich. Am besten also bereits vorher auf www.bvfk.tv/login einloggen und dann erst den Link in den News anklicken – dann landet ihr direkt auf der richtigen Seite!

BVFK Bundesverband der Fernsehkameraleute e.V.
Oberlandstraße 26–35 | 12099 Berlin | Deutschland
Fon +49-30-208 47 64 50 | Fax +49-30-208 47 64 51
www.bvfk.tv | info@bvfk.tv