Aufruf zur Teilnahme an einer aktuellen BVFK-Umfrage

News vom 06.08.2019

 

Liebe Mitglieder, Kolleginnen, Kollegen und Interessierte des BVFK,

in vielen Branchen gehört der Begriff des Fachkräftemangels mittlerweile zum Alltag und stellt ein Problem für die qualifizierte Zukunft ganzer Berufsstände dar. Auch wir als Branchenverband BVFK stellen uns seit geraumer Zeit die Frage, ob das Thema bei uns eine richtungsweisende Rolle spielen und damit zur existenziellen Frage werden könnte. Es könnte aber auch sein, dass sich in unserem Beruf ganz spezielle Kriterien zum Umgang mit Ausbildung und Nachwuchs ergeben, die ins Blickfeld kommen und beachtet werden müssen. Um dies herauszufinden, haben wir Jörg Langer (Langer Media) mit der folgenden Umfrage beauftragt. Ziel ist es, nachprüfbar und auf validen Daten basierend zu erfahren, wie sich der Nachwuchsbedarf am Markt gestaltet und daraus Schlussfolgerungen für die eigene verbandliche Arbeit zu ziehen, vor allem um unserer satzungsgemäßen Verantwortung nach Aus- und Weiterbildung der Mitglieder künftig noch besser nachkommen zu können. Bitte beteiligt Euch rege daran. Diese Umfrage ist für uns alle enorm wichtig!  Selbstverständlich ist sie anonym. Alle Daten werden wissenschaftlich fundiert ausgewertet und unabhängig behandelt.

Da  eine Umfrage und Ihre Auswertung nun mal Geld kosten und wir verantwortungsvoll mit den Mitgliedsbeiträgen umgehen müssen, haben wir uns hierbei von der Firma Sportcast sponsern lassen. Der Löwenanteil und auch die Entscheidungshoheit bleiben beim BVFK. Sportcast erhält keine personalisierten Daten, wird aber einen großen Teil der Auswertungsergebnisse erhalten. Die Informationen, die wir weitergeben, stehen dem Interesse des BVFK nicht im Wege und werden ohnehin eine gewisse Öffentlichkeit finden.

Die Umfrage findet sich unter folgendem Link:

https://easy-feedback.de/BVFK2019/1180195/9sw1Y4

 

 Euer BVFK

BVFK-Sommerhalbzeit

Sommerzeit ist nicht nur Reise- und Urlaubszeit, sondern manchmal auch die Zeit, um ein kleines Resümee dessen zu ziehen, was bspw. in den  sieben Monaten, die unser Jubiläumsjahr unter dem Motto „Solidarität – Gemeinsam stark!“ nun schon dauert, beim BVFK so passiert ist.

Unter der Überschrift „Spot an! – BVFK-Workshop Lichtgestaltung war ein voller Erfolg!“ berichteten wir im BVFK-Blog über den ersten Workshop des Jahres. Schon in alter Tradition hatte es sich der BVFK im Januar während des Filmfestivals „Max Ophüls Preis“ nicht nehmen lassen, wieder zu einer hochkarätigen Veranstaltung einzuladen. Vierzig Teilnehmende kamen dazu in die „M52 Kreativräume“ Saarbrücken, um unter dem Titel „Shine Bright Like a Diamond“ zu verfolgen, wie Drehsituationen realitätsgetreu präsentiert und nachgestellt wurden. Das abschließende Fazit aller Anwesenden fiel durchweg positiv aus.  

Die wohl richtungsweisendste Handlung des bisherigen Jahres vollzog der BVFK am 9. Februar, als er im Rahmen des Berlinale-Infobrunchs einen Kooperationsvertrag mit der Mediengewerkschaft VRFF unterzeichnete.  Damit wollten wir u.a. eine Grundlage schaffen, um künftig als Tarifpartner auftreten und gemeinsam Verhandlungen führen zu können. Ziel war und ist der Abschluss von Tarifverträgen für Fernsehkameraleute, um flächendeckend das Honorarniveau als auch die Orientierung für die Rechnungssteller zu erhöhen. Die Tariffähigkeit hatte der BVFK schon im Mai 2018 erlangt.

Im März wurden achtundzwanzig Teamkoordinatoren und Teamkoordinatorinnen während zweier Schulungswochenenden in Berlin und München qualifiziert. Nach wir vor kann die Bedeutung dieser Weiterbildung für Auftraggeber und Kameraleute nicht genug betont werden, wollen beide rechtssicher agieren. Das hohe Niveau der Lehrgänge sprach sich übrigens zu Jahresbeginn auch in der Branche herum:  So hatte der Bayerische Rundfunk bspw. in seinen Ausschreibungen den Fachkundenachweis zum „Teamkoordinator nach BVFK-Standard“ für die Freien Kameraleute obligatorisch vorgesehen.  

Zwei erfolgreiche BVFK-Infotreffen fanden am 11. und am 13. März in Nürnberg und Hamburg statt. Das Interesse war groß und wir freuten uns, mehr als 30 Teilnehmende begrüßen zu können. Thematisiert wurde vor allem die bereits erwähnte Kooperation zwischen dem BVFK und der VRFF. 

Aus Anlass des zehnjährigen Bestehens des BVFK fand die Mitgliederversammlung erstmals zweitägig am 26. und 27. März 2019 in Berlin statt. Deshalb lautete die Devise beider Tage auch, nicht nur zu tagen, sondern auch zu feiern, u.a. mit einem reichhaltigen Buffet im La Luz, wo der BVFK bereits sein Fünftes gefeiert hatte. 

Unter der Headline „Die BVFK-Akademie, Honorare, Urheberrecht“ führte der BVFK im Zeitraum April und Juni mehrere wichtige Infotreffen in Frankfurt, Köln, Berlin, Hamburg und München durch. Gegenstand waren dabei Inhalte, die auch schon die Mitgliederversammlung Ende März geprägt hatten. Der 1. Vorsitzende Frank Trautmann präsentierte und erläuterte gemeinsam mit den jeweiligen Vorständen Hintergründe und Zusammenhänge aller drei Bereiche.

Vom 18. bis zum 20. Juni präsentierte sich und netzwerkte der BVFK aktiv mit einem eigenen Stand auf der „Stage, Set, Scenery“, einer internationalen Fachmesse und Kongress für Theater-, Film- und Veranstaltungstechnik in Berlin. Unser Stand wurde rege durch Vertreter aus der Branche und anderen Verbänden frequentiert. Insgesamt hätte das Interesse an der Messe aber noch größer ausfallen können.

Ein Thema, das uns alle umtreibt beschäftigte die Referenten einer Podiumsdiskussion zum Thema „Filmarbeit 4.0. – Ausbeutung im Namen der Filmkunst?“. Diese fand, veranstaltet durch den Interessenverband Deutscher Schauspieler e.V. IDS, am 4. Juli 2019 im Rahmen des Filmfestes München statt. Der BVFK wurde durch Frank Trautmann, vertreten. Nach einer ausführlichen Bestandsaufnahme diskutierte er gemeinsam mit namhaften Vertreterinnen und Vertretern aus der Branche darüber, wie Lösungsansätze für die Probleme der Beschäftigten bei Film und Fernsehen aussehen könnten.

Themen, die das Jahr bis jetzt begleitet haben, werden auch weiter Relevanz haben. Das Jahresmotto 2019 „Solidarität – Gemeinsam stark!“ hat ebenfalls noch Bestand und begleitet uns in allen Arbeitsbereichen. Umfassende Informationen zu neuen Terminen, den Lehrgang zum Remote System Operator betreffend, findet Ihr weiter unten. Und nochmals verwiesen sei auf obig erläuterte Umfrage zum Thema: "Fachkräftemangel im Kameraberuf - Ja oder Nein?"

Wir halten Euch über alles, was noch passiert in den kommenden Monaten auf dem Laufenden und wünschen erst einmal weiter ein gutes erfolgreiches Jahr 2019 und allen, die Ihren Urlaub noch vor sich haben, gute Erholung.

Einladung zum Workshop

"Szenisches Licht“

Wir laden gemeinsam mit Dedo Weigert Film und Canon herzlich ein zum BVFK-Workshop unter dem Thema „Szenische Lichtgestaltung mit kleinen und kompakten Lichteinheiten“

am 4. September 2019, von 10.00 Uhr bis 18.00 Uhr, in der Schönholzer Straße 16,  10115 Berlin (Mitte/U-Bhf. Bernauer Str.)

Näheres dazu unter: https://www.bvfk.tv/veranstaltungen/422

Remote System Operator Lehrgang

Befähigungsnachweis für Kamerabewegungssysteme

Neue Termine im Oktober und November 2019 in Köln. Der BVFK bietet zurzeit den Modulkurs 1 (Basiskurs nach VBG) an.

 

14./15.10. 2019, 21./22.10. 2019, 04./05.11. 2019, 11./12.11. 2019, 18./19.11. 2019

Der genaue Veranstaltungsort wird bekannt gegeben, sobald die Mindestanzahl von 10 Teilnehmenden erreicht ist. Kosten pro Person 600,00 €. Der Kurs ist auf 12 Teilnehmer/innen beschränkt.

Weiterführende Infos unter https://www.bvfk.tv/veranstaltungen/421

Fragen zu den News?

Bei Fragen zu den BVFK News oder zur Homepage wendet Ech gerne an newsletter@bvfk.tv.
Alle Ansprechpartner und Ressortleiter findet Ihr hier:
www.bvfk.tv/verband/vorstand
www.bvfk.tv/verband/arbeitsgruppen

Die Verlinkungen in unseren BVFK News verweisen teilweise auf die internen, nur für Mitglieder einsehbaren Seiten. Daher ist ein Einloggen dazu erforderlich. Am besten also bereits vorher auf www.bvfk.tv/login einloggen und dann erst den Link in den News anklicken – dann landet ihr direkt auf der richtigen Seite!

Falls Du die BVFK-NEWS nicht mehr erhalten möchtest – das wäre sehr schade – dann klicke hier: ###

BVFK Bundesverband der Fernsehkameraleute e.V.
Oberlandstraße 26–35 | 12099 Berlin | Deutschland
Fon +49-30-208 47 64 50 | Fax +49-30-208 47 64 51
www.bvfk.tv | info@bvfk.tv