News > Aktuelle Meldungen

Aktuelle Meldungen


BVFK Honorarumfrage 2022

Aufruf zur Teilnahme

Hiermit möchten wir alle Kameraleute herzlich bitten, an einer neuen Umfrage zu den Honoraren teilzunehmen und damit beizutragen, dass wir eine möglichst umfangreiche Datenlage zum Vergleich mit der Situation zur Zeit unseres letzten Honorarspiegels haben.

Link zur Umfrage

Leider hat sich in einigen Bereichen unserer Branche das Honorar innerhalb der letzten 20 Jahre nicht grundlegend genug verändert. Das betrifft vor allem die Sparte "EB-Kamera" und die tonverantwortlichen EB-Techniker & EB-Technikerinnen. Die Kluft zu "Studio/AÜ" wurde gerade mit dem Erfolg der letzten Anhebungen der Honorare deutlich größer. 

Nahezu alle freien Filmschaffenden leiden unter handfesten wirtschaftlichen Problemen, die unmittelbar auch mit einer Stagnation der Honorare im EB-Bereich zu tun haben. Ein häufig genannter Grund dafür ist der Sparzwang der Sender — das betrifft öffentlich-rechtliche ebenso wie private Sendeanstalten. Diese drücken die Angebotspreise mit Hilfe chronisch zu knapp kalkulierender Produktionsfirmen, die fürchten, sonst um einen  Auftrag gebracht zu werden.

Oft können Fernsehkameraleute zwar von den Honoraren leben, aber es ist ihnen nicht möglich, eine Rücklagenkalkulation zu betreiben. Rücklagen für Investitionen oder eine vernünftige Altersvorsorge werden so unmöglich, sind aber kaufmännisch und gesellschaftlich unabdinglich.  Auch die Investitionszyklen für neue Technik sind aufgrund der rasanten Entwicklung auf dem Technikmarkt stark verkürzt. 

Was in vielen Bereichen immer noch fehlt, ist eine bessere Vernetzung der Anbieter untereinander und ein daraus generiertes stärkeres Selbstbewusstsein bei der Durchsetzung auskömmlicher Honorare.

Mit diesem neuen Honorarspiegel will der BVFK die Vergütung von Fernsehkamerafrauen und Fernsehkameramännern, EB-Technikerinnen und -Technikern, Operatoren und DIT's repräsentativ erheben. 

Eine ähnliche Umfrage haben wir 2014 schon einmal gemacht, damit lassen sich Veränderungen seither bestens vergleichen.

Nehmt also bitte möglichst alle teil! Selbstverständlich ist die Umfrage anonym!

Link zur Umfrage


FairFilmAward 2022 vergeben

04.05.2022

Zum zwölften Mal hat Crew United den FairFilmAward vergeben.

Der Preis wurde von den Berufsverbänden der Film- und Fernsehbranche ins Leben gerufen und ist einzigartig: Ausgezeichnet und bewertet werden die Arbeits- und Produktionsbedingungen, unter denen Filme und Serien in Deutschland, Österreich und der Schweiz entstehen. 

Der Fernsehfilm „Meine Mutter und das Geheimnis ihrer Schwester“ gewann den FairFilmAward Fiction 2022 in der Kategorie Spielfilm. In der Kategorie Serie wurde die achte Staffel von „Bettys Diagnose“ für die fairsten Arbeits- und Produktionsbedingungen ausgezeichnet.

Weitere Informationen und Fotos zum FairFilmAward Fiction 2022 und den Preisträger*innen des Jahres sind unter diesem Link abrufbar.


HEIMREISE IN DEN KRIEG
Aktuelle ARD-Doku von einem BVFK-Mitglied

Am neunten Kriegstag kann der Ukrainer Volodymyr Skvortsov aus Nordenham an der Unterweser die Bilder aus seiner Heimat nicht mehr ertragen. Der 36-Jährige lässt Frau, Kinder und sein sicheres Leben in Deutschland zurück, um in der Ukraine zu helfen, notfalls sogar zu kämpfen. Er entscheidet sich für sein Heimatland, das er als 16-Jähriger verlassen hat.

„Heimreise in den Krieg“ ist eine Reportage über Lebensentscheidungen in Zeiten des Krieges.

Diese Doku hat unser Kollege William Dubas (BVFK) gedreht.

Sie ist abrufbar in der ARD-Mediathek unter:

https://www.daserste.de/information/reportage-dokumentation/dokus/sendung/heimreise-in-den-krieg-100.html


FILMMAKERS FOR UKRAINE

Crew United Europe startete eine Initiative zur Unterstützung der Ukraine und ruft weltweit zur Mithilfe auf. Genauere Informationen dazu gibt es auf dieser neuen Website:

https://filmmakers-for-ukraine.com/


"DAS BOOT" IST NOCH NICHT IM HAFEN

Pressemitteilung des Berufsverbandes Kinematografie (BVK):

Der Berufsverband Kinematografie (BVK) hat am 23. Februar 2022 eine Presseinformation veröffentlicht, in welcher der Verband die von der Bavaria Film GmbH am 22.02.2022 veröffentlichte Information, die seit 2008 währende gerichtliche Auseinandersetzung mit dem Kameramann Jost Vacano bezüglich der Urheberbeteiligung gem. § 32a UrhG sei beendet, als "irreführend" bezeichnet.

Zur Presseinformation geht es hier.


FÜNF JAHRE BAGSV

Am 13. Februar 2022, feierte die Bundesarbeitsgemeinschaft Selbstständigenverbände ihr fünfjähriges Jubiläum. Der BVFK, seit 2017 selbst Mitglied in der BAGSV, hat über die Jahre insbesondere die Zusammenarbeit als auch den Austausch und Dialog mit den zahlreichen Kollegen der unter dem Dach der BAGSV versammelten Verbände kennen und schätzen gelernt.  

Dies betrifft die über die BAGSV hergestellten Kontakte und Gespräche mit politisch Verantwortlichen ebenso wie die Thematisierung inhaltlicher Schwerpunkte, bspw. der Statusfragen der Selbstständigkeit innerhalb der Bundespolitik oder auch der Beschäftigung mit der vor ein paar Jahren diskutierten Altersvorsorgepflicht für Selbstständige.

In ihrer Gesamtbedeutung kann die die Bundesarbeitsgemeinschaft nach diesen fünf Jahren auf eine erfolgreiche Bilanz  verweisen:

Politisch: Zum Beispiel durch die bereits bei jedem ersten Treffen verabredete Zusammenarbeit zum Thema GKV, die am 1.1.19 in einer Senkung der GKV-Mindestbeiträge um 56% resultierte. (Eine weitere deutliche Senkung ist im Ampel-Koalitionsvertrag vereinbart).

Strategisch: Angesichts von über 100.000 Verbandsmitgliedern kommt "die Politik" nicht mehr an ihr vorbei und muss sie in den Dialog über Mitglieder betreffende Themen einbeziehen, vor fünf Jahren war das noch nicht der Fall.

Als Netzwerk: Alle Beteiligten arbeiten eng zusammen auf Basis eines hohen Maßes an Vertrauen und auch Solidarität, das sich zwischen den Mitgliedsverbänden entwickelt hat – auch und weil ggf. abweichende Interessen der anderen offen angesprochen, verstanden und respektiert werden.

Der BVFK gratuliert, wenn auch nachträglich, ganz herzlich und freut sich auf die weitere Zusammenarbeit.


PRESSEINFORMATION

Der BVFK hat zur Freiberuflichkeit von Kameraleuten einen neuen Standard definiert. Sein Augenmerk richtete er dabei insbesondere auf steuerrechtliche wie auch arbeits- und sozialrechtliche Aspekte.

Er verknüpft damit die Erwartung, Antworten rund um das Thema der Statusfrage anbieten zu können.

Am 25. Januar 2022 wurde dazu von Seite des BVFK eine Presseinformation veröffentlicht.

Zum kompletten Wortlaut der Presseinformation geht es hier.

Der F. i. B. Standard "Freiberuflich im BVFK" ist ebenfalls auf der BVFK-Homepage abrufbar.


2022 BUNDESVERBAND DER FERNSEHKAMERALEUTE
linkedin facebook pinterest youtube rss twitter instagram facebook-blank rss-blank linkedin-blank pinterest youtube twitter instagram